PM: Gespräch erneut geplatzt

Pressemitteilung vom 5. Februar 2010

Am Freitag, den 5. Februar 2010 gab es erneut einen Versuch mit der Stadt ein Gespräch zu führen.

Wir haben zur fachlichen Unterstützung und Beratung unsere Anwältin und einen Stadtteilvertreter zum Gespräch eingeladen. Für die Stadt war es undenkbar, dass das Gespräch mit einem Stadtteilvertreter stattfindet. Wie zu erwarten war, wollte die Stadt ein Informationsgespräch zu den Standorten eines neuen Wagenplatzes mit uns führen. Uns jedoch war es wichtig, dass dieses Treffen zu einem konstruktives Gespräch führt und nicht eine reine Informationsveranstaltung wird, an dem nur über neue Standorte gesprochen wird.

„Kommando Rhino“ war es sehr wichtig, dass die mögliche Zwischennutzung des M1 Geländes, also eine Koexistenz neben dem Expo-Pavillion erneut zur Diskussion kommt, da viele BürgerInnen der Vauban wie auch der Stadtteilverein dies für wünschenswert halten. Die Stadt konnte und wollte darüber explizit nicht mit uns reden. Auf dieser Grundlage konnten und wollten wir das Gespräch nicht führen und es wurde auf Ende Februar vertagt.

Ein weiteres Thema unsererseits wäre gewesen: Die Situation, der an der Straße stehenden WagenbewohnerInnen mit Hilfe eines WäglerInnenkomitees zu verbessern.

„Kommando-Rhino“ am 5. Februar 2010